BAUSPAREN

BAUSPARVERTRAG & RIESTERBAUSPAREN

"Wer heute die eigenen vier Wände von Morgen plant, kann früher seinen Wunsch realisieren."

Bausparen

Bausparen ist eine Sparform, welche grundsätzlich den Sinn verfolgt für ein mittelfristiges Sparziel Kapital aufzubauen und sich die Option eines zinsgünstiges Darlehens für einen späteren Zeitpunkt zu sichern. Je nach Vorstellungen und Interessen des Sparers, kann einer solcher Bausparvertrag entsprechend abgestimmt werden, damit zu einem bestimmten Zeitpunkt das gewünschte Sparguthaben bzw. Bauspardarlehen zur Verfügung steht.

Bauspar-Vorteile

  • Eine historisch sehr bewährte Sparform

  • sehr attraktive Darlehens-Zins-Konditionen können für die Zukunft gesichert werden

  • zusätzliche Förderungen können mit einfließen (vermögenswirksame Leistung (VL), Arbeitnehmersparzulage, Wohnungsbauprämie (WOP)

  • staatliche Riester-Zulage können eingebunden werden

Bauspar-Varianten

  • „Sparer“-Variante, welche das Sparziel verfolgt mittels eigenen Sparbeträgen und zusätzlichen Förderungen. Der Sparer verfolgt nicht primär die Absicht das später abrufbare Darlehen in Anspruch zu nehmen.

Sparzins „gut“ Darlehenszins „hoch“

  • „Finanzierer“-Variante, verfolgt primär das Ziel den Vertrag in die „Zuteilungsreife“ zu bekommen, um mittelfristig ein zinsgünstiges Darlehen abrufen zu können. Das Sparen an sich bzw. die Zinsansammlung hat eine untergeordnete Rolle.

Sparzins „niedrig“ Darlehenszins „niedrig“

Wie funktioniert das Bausparen?

Bausparen ist eine Sparform, welche zwei Phasen umfasst. Es beginnt mit der Sparphase, wo der Bausparer (die Person die spart), regelmäßige- und/ oder unregelmäßige Geldbeträge in einen Vertrag einzahlt. Abhängig von der Bausparsumme und dem gewählten Tarif gilt es einen bestimmten prozentualen Anteil anzusparen bis dieser Vertrag „zuteilungsreif“ ist. Mit dem zuteilungsreifen Vertrag besteht die Möglichkeit ein Bauspardarlehen in Anspruch zu nehmen. Wird die sog. Zuteilung angenommen und das Darlehen für einen wohnwirtschaftlichen Zweck eingesetzt, beginnt die Tilgungsphase und das Darlehen wird zurückgeführt. Während beider Phasen können weitere Förderungen mit einfließen (vermögenswirksame Leistungen, Arbeitnehmersparzulage, Wohnungsbauprämie oder Riester-Zulagen).

wie funktioniert bausparen
Wie funktioniert Riesterbausparen / Wohnriester

Zulagen im Überblick:

  • Grundzulage für den Bausparer 154,00€

  • Bauparer, die kindergeldberechtigte Kinder haben erhalten zudem noch 185 Euro für jedes Ihrer Kinder, welches vor dem Jahr 2008 geboren oder 300 Euro für jedes Kind, welches nach dem Jahr 2008 geboren ist

  • Berufseinsteigerbonus, für Bausparer, die das 25. Lebensjahr noch nicht erreicht haben

Wie funktioniert das Riester-Bausparen? (WohnRiester)

Riester-Bausparen ist eine Sparform, welche drei Phasen umfasst. Es beginnt mit der Sparphase, wo der Bausparer (die Person die spart), einen regelmäßigen Eigenbeitrag anspart. Um die vollen staatlichen Zulagen zu erhalten, muss der Bausparer vier Prozent seines Vorjahresbruttoeinkommens abzüglich der Riester-Zulagen einbringen. Abhängig von der Bausparsumme und dem gewählten Tarif gilt es einen bestimmten prozentualen Anteil anzusparen bis dieser Vertrag „zuteilungsreif“ ist. Mit dem zuteilungsreifen Vertrag besteht die Möglichkeit ein Bauspardarlehen in Anspruch zu nehmen. Wird die sog. Zuteilung angenommen und das Darlehen für einen wohnwirtschaftlichen Zweck eingesetzt, beginnt die Tilgungsphase und das Darlehen wird zurückgeführt. Während der ersten beiden Phasen profitiert der Bausparer in der Regel zusätzlich von steuerlichen Vorteilen. Mit dem Tilgungsende und dem folgenden Renteneintritt beginnt die nachgelagerte Besteuerung. Entscheidet sich der Bausparer gegen eine Zuteilung, kann dieser Vertrag in einen klassischen Geld-Riester-Vertrag gewandelt werden.

Wie funktioniert die Riester-Bauspar-Finanzierung? (WohnRiester-Finanzierung)

Die Riester-Bauspar-Finanzierung stellt eine Erweiterung zur klassischen Bauspar-Finanzierung dar. Um die sofortige Finanzierung eines wohnwirtschaftlichen Zweckes zu ermöglichen, wird die komplette Bausparsumme, welche beim Bausparen erst zum Zuteilungspunkt zur Verfügung steht mittels einem endfälligen Darlehen, vorfinanziert. Diese Vorfinanzierungsphase läuft parallel zur Sparphase des Bausparvertrages. Ist der entsprechende prozentuale Sparanteil der Bausparsumme erreicht, sodass der Vertrag zuteilungsreif ist, endet die Vorfinanzierung und die Tilgungsphase beginnt. Die Besonderheit bei der Riester-Bauspar-Finanzierung ist nun die Förderung durch die staatlichen Zulagen, welche gemäß der Riester-Regelungen mit einfließen. Zusätzlich kann der Bausparer unter bestimmten Voraussetzungen noch von steuerlichen Vorteilen profitieren. Diese Finanzierungsvariante hat im Vergleich zu einem klassischen Annuitätendarlehen oder einem klassischen Bauspar-Finanzierung mit der gleichen Finanzierungssumme oftmals den Vorteil, dass mit wesentlich geringeren Eigenbeiträgen/ Tilgungsbeiträgen während der Finanzierungsphase gerechnet werden kann und somit die Liquidität geschont wird bzw. die Gesamtkosten geringer ausfallen. Allerdings gilt es auch die nachgelagerte Besteuerung zum Renteneintritt individuell zu betrachten.

Wie funktioniert Riesterbausparfinanzierung / Wohnriesterfinanzierung / wohnriesterdarlehen

Ihr Finanzmakler – Online und vor Ort für Sie da.

  • XING_grau_180_180_180
  • LinkedIn - Grey Circle
  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Büro

Finanzberatung Dresden

Sten Valandt

Haydnstraße 20

D - 01309 Dresden

Kontakt

Festnetz:

Fax:

Mobil:

E-Mail:

Sprachnachricht:

vCard / Outlook:

© 2017 - 2019 Finanzberatung Dresden.