BAUFINANZIERUNG

IMMOBILIENFINANZIERUNG & HAUSFINANZIERUNG

"Komplexe Themen bedürfen einer umfassenden Beratung." 

Immobilienfinanzierung,

Baufinanzierung,

Hausfinanzierung

Die Immobilienfinanzierung, häufig auch als Baufinanzierung bezeichnet, umfasst ein breites Themenspektrum. Grundsätzlich gilt die Unterscheidung zwischen der privaten und der gewerblichen Finanzierung.

Auf dieser Webseite finden Sie alle wesentlichen Informationen rund um die private Finanzierung, um allen Eigenheim-Interessenten und privaten Kapitalanlegern einen Überblick zu diesem Themenfeld zu verschaffen. Neben diesen Informationen haben Sie die Möglichkeit Ihr eigenes Finanzierungsvorhaben, mittels der Eingabe-Formulare, anzufragen.

 

Maximale Finanzierungssumme 

%

Zinsentwicklung

historische Effektivzinssätze der letzten 12 Jahre für Baukredite mit zehnjähriger Zinsbindung

Zinssätze berufen sich auf den Angaben von http://www.bundesbank.de/

10 Vorteile für Ihre Finanzierungsberatung

  • Persönlicher Ansprechpartner vor Ort und Online

  • Hervorragende Erreichbarkeit in allen Bearbeitsphasen 

  • über 300 Institute (Banken, Sparkassen und Bausparkassen) stehen zur Auswahl

  • Abstimmungsfragen erfolgen auf kurzem Kommunikationsweg

  • individuelle und detaillierte Erstellung Ihres Finanzierungskonzeptes untermalen mit einer verständlichen grafischen Darstellung

  • höchst flexible Tilgungsvarianten

  • Zinsbindungen bis zu 35 Jahren

  • Einbindung von kfw-Programmen möglich

  • Einbindung von WohnRiester möglich

  • Finanzierungslösungen auch mit geringem oder keinem Eigenkapital

Welche Nebenkosten fallen bei einem Immobilienkauf an?

  • Grunderwerbssteuer

  • Maklerprovision

  • Notar- und Gerichtskostenn

Kann ich mir eine Baufinanzierung leisten?

Stellen Sie einen Haushaltsplan auf und stellen Sie alle regelmäßigen Einnahmen Ihren Ausgaben gegenüber. Nach Ausschluss der Kaltmiete und dem ergänzen der zukünftigen Finanzierungsrate sollte immer noch ein gesunder Überschuss verbleiben. Seien Sie bei allen Kostenpunkten ehrlich zu sich selbst. Dieser erste Schritt stellt noch keine Machbarkeit der Finanzierung dar. Für ein professionelles Ergebnis nehmen Sie bitte eine Beratung war. Eine Beratung zeigt oftmals viele Punkte, welche zuvor nicht berücksichtigt wurden.

Bis zu welcher Höhe kann ich ein Darlehen aufnehmen bzw. was kann ich mir leisten?

Als Orientierung können Sie folgenden Faktor für eine grobe Rechnung heranziehen. Der Faktor 6,8 jeweils multipliziert mit der monatlichen Finanzierungsrate (setzen Sie hier zum Beispiel Ihre jetzige Kaltmiete und mögliche freie Sparbeträge an) und der Laufzeit (setzen Sie hier die Jahre bis zu Ihrem Renteneintritt an).

 

Bsp.:

Hans Maier ist 37 Jahre alt und geht in 30 Jahren in Rente. Derzeit zahlt er eine Kaltmiete von 750€ und spart regelmäßig 100,00€.

 

Rechnung:

6,8 x 850,00€ x 30 = 173.400,00€

Nutzen Sie gerne den Budgetrechner.

Ist ein Annuitätendarlehen oder Bausparvertrag günstiger?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da dazu verschiedenste Faktoren genauer betrachtet werden müssen. Um beide Finanzierungsmöglichkeiten vergleichen zu können, müssten idealer Weise zwei Vorschläge über die gleiche Finanzierungssumme vorliegen. Daneben müsste ebenfalls die Zinsfestschreibungsdauer des Annuitätendarlehens die gleiche Laufzeit besitzen wie des Bausparvertrages. Alternativ müsste die monatliche Finanzierungsrate identisch sein. Sofern diese Kriterien in den Vorschlägen erfüllt sind, ist es Ihnen möglich anhand der Gesamtkosten festzustellen, welche Variante in Ihrem Fall die Günstigere ist.

Nutzen Sie gerne unseren Angebotsvergleich.

Fragen

und

Antworten

Was gilt es bei der Baufinanzierung / Immobilienfinanzierung zu beachten?

Die Zinsfestschreibungsdauer (Zinsbindung):

Eine kurze Zinsfestschreibung sollte gut überlegt sein bei Finanzierungen, welche über eine lange Laufzeit kalkuliert sind. Es ist unklar, wie sich das Zinsniveau in der Zukunft entwickeln wird, sodass beim Auslauf der Zinsfestschreibung mit einem Zinsänderungsrisiko kalkuliert werden muss und auch dann noch die monatliche Belastung über die Restlaufzeit tragbar sein muss.

Die Gesamtlaufzeit:

Empfehlenswert ist es eine Laufzeit zu wählen, welche möglichst vor dem eigenen Renteneintritt endet. Damit das Ende einer Laufzeit genauer kalkuliert werden kann, bieten Volltilgerdarlehen und Bauspar-Kombinationen eine hohe Planungssicherheit.

Förderprogramme:

Wägen Sie mögliche Förderprogramme im Beratungsgespräch aus, welche sich für Ihre Situation eignen. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.kfw.de

weitere wichtige Punkte:

  1. Für wie viele Monate steht das Darlehen ohne Bereitstellungskosten zur Verfügung?

  2. Sind tilgungsfreie Monate zum Beginn der Finanzierung notwendig?

  3. Kommen Sonderzahlungen oder ein Tilgungssatzwechsel in Frage?

  4. Lebensphasenbetrachtung - sind jetzt schon Veränderungen während der Darlehenslaufzeit absehbar? Schauen Sie in die Zukunft.

  5. Welche persönlichen oder beruflichen Ereignisse können das Finanzierungsvorhaben verbessern oder verschlechtern.

  6. Für welche Risiken sollte ich mich absichern. Mehr erfahren unter: Versicherungen

Welche wesentlichen Voraussetzungen sind für die finanzierende Bank wichtig?

  • angemessener Eigenkapitaleinsatz, Nebenkosten sollten möglichst aus dem Eigenkapital getragen werden

  • es sollte ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bestehen bei dem Sie sich nicht mehr in der Probezeit befinden

  • für Freiberufler und Selbstständige gilt der steuerliche Nachweis über drei volle Geschäftsjahre

  • keine negativen SCHUFA-Einträge

  • das monatliche Haushaltseinkommen muss in einem gesunden Verhältnis zur Darlehenssumme stehen

  • weitere Kriterien werden für jede Finanzierungsanfrage individuell bestimmt

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für eine private Baufinanzierung / 

Immobilienfinanzierung?

Annuitätendarlehen:

Langfristiges Darlehen, welches vom Darlehensnehmer in konstanten Kreditraten (der so genannten Annuität) zurückgezahlt wird. Die Annuität besteht aus Zins und Tilgung. Während der Laufzeit verringert sich der Zinsanteil der Rate, während der Tilgungsanteil durch den ersparten Zinsanteil steigt.

Volltilgerdarlehen:

Ist ein Annutätendarlehen, welches am Ende der Zinsfestschreibung vollständig getilgt ist.

Bauspardarlehen:

Ein von den Bausparkassen für wohnwirtschaftliche Zwecke gewährtes nachrangiges Baufinanzierungsdarlehen. Der Bausparer spart je nach Tarif zum Beispiel 40 % oder 50 % der Bausparsumme an und erhält dann ein Bauspardarlehen von entsprechend 60 % bzw. 50 %. Der Vorteil von Bauspardarlehen ist der relativ günstige Darlehenszinssatz. Allerdings ist zu beachten, dass die Belastung des Grundstücks durch Bauspardarlehen nicht mehr als 80 % seines Beleihungswerts betragen darf.

Wohn-Riester-Bauspardarlehen:

Entspricht einem "Bauspardarlehen" mit der Besonderheit, dass zusätzlich auf die Spar- und Tilgungsleistungen gem. herkömmlicher Riester-Sparverträge, Zulagen und Steuervorteile gewährt werden.

Zinszahlungsdarlehen / endfälliges Darlehen / Vorfinanzierung:

Ist ein Darlehen, welches für eine bestimmte Laufzeit ausgelegt ist und bei dem lediglich der Zinsanteil zurückgezahlt wird. Am Ende der Laufzeit wird dieses Darlehen einmalig abgegolten z.B. mit einem Tilgungsersatzmittel.

Variables Darlehen:

Bei einem variablen Darlehen wird der Zinssatz alle drei oder sechs Monate an den Kapitalmarktzins angepasst. Das Darlehen kann zu diesen Terminen ganz oder teilweise zurückgeführt werden.

Anschlussfinanzierung:

Bei einer Anschlussfinanzierung wird ein bestehendes Darlehen durch ein neues abgelöst. Wenn das neue Darlehen bei der gleichen Bank aufgenommen wird, spricht man auch von einer Prolongation. Eine Umschuldung wird vorgenommen, wenn der Kreditnehmer die Bank wechselt.

KfW-Programme:

KfW ist die Abkürzung für die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Dieses bundeseigene Institut vergibt zinsgünstige Darlehen, mit denen der private Wohnungsbau und ökologisches Bauen gefördert sowie die Wirtschaft gestützt werden sollen. Die KfW vergibt ihre Mittel nicht selbst, sie müssen über ein durchleitendes Institut beantragt werden. Dies kann auch im Zuge einer Finanzierungsanfrage bei uns erfolgen.

Baufinanzierung A - Z

Ihr Finanzmakler – Online und vor Ort für Sie da.

  • XING_grau_180_180_180
  • LinkedIn - Grey Circle
  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Büro

Finanzberatung Dresden

Sten Valandt

Haydnstraße 20

D - 01309 Dresden

Kontakt

Festnetz:

Fax:

Mobil:

E-Mail:

Sprachnachricht:

vCard / Outlook:

© 2017 - 2019 Finanzberatung Dresden.